Sterbehilfe

Aktueller Bezug: Pfleger tötet 99 Menschen

30. Juni 2016

IMG_9367Es ist nicht schön, wenn die Realität den Roman einholt, wie jetzt bei Finaltherapie geschehen, dem Medizinthriller meines Alter Egos Tess Ansgard.

Der schon wegen mehrfachen Mordes inhaftierte Delmenhorster Krankenpflegers Niels H. steht im Verdacht, eine unglaublich hohe Anzahl von Menschen zu Tode gespritzt zu haben. Sein Motiv soll sein, dass er sie in Lebensgefahr bringen wollte, um sich dann als Lebensretter darstellen zu können. Siehe auch Spiegel Online.

(mehr …)

Adventsaktion Finaltherapie

14. Dezember 2015

Finaltherapie - Tess AnsgardBei meinem Alter Ego Tess Ansgard gibt es noch bis zum 24. Dezember eine Adventsaktion zu dem Medizinthriller „Finaltherapie“. Das E-Book kostet in dieser Zeit statt 5,99 nur 1,99 €. Zur Bestellung beim epubli shop.

Und darum geht es in dem Roman: Die junge Ärztin Sarah Benrath steht vor wichtigen Entscheidungen. Soll sie Teilhaberin in der Laborpraxis werden, in der sie seit dem Tod ihres Freundes Mark vor über einem Jahr arbeitet? Oder soll sie an das Krankenhaus zurückkehren, in dem sie beide vorher beschäftigt waren?

Sie ist von Selbstzweifeln geplagt: als Ärztin, weil sie wegen ihrer Familiengeschichte ihre Fähigkeiten anzweifelt. Und als Mensch, weil Mark sich das Leben genommen haben soll, ohne das sie etwas von einem inneren Konflikt geahnt hätte. Sie glaubt nicht an Selbsttötung, und sie fühlt sich verfolgt und bedroht. Alle aus ihrem Umfeld tun das als Überspanntheit ab. Alle außer Kilian, ihrem neuen Lebensgefährten. (mehr …)

  © Ulrike Rudolph » www.autorin-rudolph.de » IMPRESSUM DATENSCHUTZ